Fitness Irrtum: Warum Sport deine Gesundheit NICHT fördert.

Kolumne

Fitness Irrtum: Warum Sport deine Gesundheit NICHT fördert.

Fitness Gesundheit Sport

Fataler Fitness Irrtum?

Ein Fitness Irrtum ist größer als alle anderen. Immer wieder höre oder lese ich: Jemand treibt Sport oder ist besonders fit und sei daher auch sehr gesund. Allerdings ist das ein fataler Irrtum. Meistens ist das Gegenteil der Fall. Fitness hat nur im geringen Maß etwas mit unserer Gesundheit zu tun. Du kannst nicht von dem äußeren (sportlichen) Erscheinungsbild eines Menschen auf seine innere Gesundheit schließen. Viele Sport- und Fitnessübungen sind oberflächlich und auf reinen Muskelaufbau sowie Fettabbau fokussiert. Das allein macht vielleicht 10% eines gesunden Zustandes aus. Es ist die Spitze des Eisberges. Das Fundament von gesunder Bewegung liegt in der Art wie wir uns bewegen. Wir gut unsere Koordination funktioniert und damit z. B. auch wie gut unser Gleichgewichtssinn ausgeprägt ist. Gesundheit hat weniger mit Muskelanspannung, sondern mehr mit Mobilisierung, Atmung und Entspannung gemein. Dahinter verbirgt sich im Übrigen auch das wahre Glück, bzw. die Genugtuung und Zufriedenheit. Gerade Leistungssportler sind nicht immer gesünder, als der durchschnittliche Hobbysportler. Denn Leistung hat immer seinen Preis und diesen Preis zahlen Leistungssportler häufig mit ihrer Gesundheit.

 

Menü